KOPA wurde als „Grünste Druckerei 2014 " nominiert

Jedes Jahr treffen sich die Vertreter der Druckindustrie auf der Konferenz „BaltPrint“, um ihre Errungenschaften untereinander zu teilen. Es wurden Nominierungen 2014 in folgenden Kategorien vergeben: Produkt des Jahres, Exporteur, Leader des Jahres, Innovativste Druckerei, Grünste Druckerei, Druckerei der Kenntnisse, sozial verantwortliche Druckerei, Druckerei der kreativen Lösungen, Mitarbeiter des Jahres.
In diesem Jahr wurde Druckerei KOPA als „grünste Druckerei“ ausgezeichnet , weil man hier eine groβe Aufmerksamkeit den umweltfreundlichen Lösungen widmet, um mehr als ein Drittel der umweltfreundlichen Farben und Lacken in der Produktion verwendet, den Kunden Recyclingpapier für Ihre Druckprodukte zu wählen empfiehlt, für die Umwelt sorgt und grüne Energie verwendet, andere Lösungen zum Schutz der Umwelt einsetzt. Druckerei KOPA führt ihr Gechäft nach dem Prinzip: was sind wir, was sind Sie, so ist auch unsere Umwelt.

Zaliausios spaustuves diplomas

Ein anderer Teil der Veranstaltung „BaltPrint“ war die wissenschaftliche Konferenz, die zu den Merkmalen und Prognosen der europäischen Druckindustrie für den Zeitraum 2014-2019 gewidmet war.
Hauptthemata:

  • Europäische Druckindustrie heute und morgen: wesentliche Veränderungen, Herausforderungen und Möglichkeiten
  • Trends und Innovationen, Wachstumsaussichten und Faktoren des internationalen Druckmarkts
  • Innovationen und Prognosen für Technologien und Rohstoffe
  • die wichtigsten Nachrichten, im Zusammenhang mit dem EU-Investitionsprogramm für Unternehmen
  • Auszeichnungen der Druckindustrie ─ beste Praktiken und Einsichten der Leader
  • erfolgreicher Export nach Deutschland, Norwegen und Georgien

Präsentationen wurden von litauischen und ausländischen Dozenten gemacht: Leatitia Reynaud, Wirtschafts- und Umweltberaterin „Intergaf“ (Belgien); Dr. Sean Smyth, Expert „Smithers Pira“ (Großbritannien); Esa Saarinen, Regionaler Vertriebsleiter von Ausrüstung „Heidelberg“ (Finnland); Guntis Kronbergs, Geschäfstleiter UAB „Starlett“ (Lettland); Dr. Artūras Jakubavičius, Expert ,VšĮ Lietuvos inovacijų centras (Litauen); Audronė Ercienė, Büroleitung, Deutsch-Baltische Handelskammer (AHK); Jūratė Ramoškienė, Beraterin an der Botschaft der Republik Litauen in Georgien; Aleksandras Laurinavičius, Handelsattaché an der Botschaft der Republik Litauen  in Norwegen.
Vielen Dank an die Organisatoren, dem Verband der Drucker Litauens (LISPA), für eine hervorragende Veranstaltung, Kenntnisse und Einsichten!